Die KRONE und Statistiken

“Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast” ist ja mittlerweile ein geflügeltes Wort. Dass es manchmal allerdings gar nicht nötig ist, eine Statistik zu fälschen, sondern sie einfach nur recht selektiv wiederzugeben, zeigt die KRONE in ihrer letzten Sonntagsausgabe. So wird groß getitelt:

Ausriss: KRONENZEITUNG

Ausriss: KRONENZEITUNG

Und im zugehörigen Artikel (Onlineversion) ist dann zu lesen:

Denn wie das Innenministerium bestätigte, wurden 2008 mit 2.120 Polizisten (lediglich 60 davon sind Verkehrsopfer) so viele Beamte wie noch nie bisher verletzt. Im Vergleich: 2005 erlitten 1.917 Beamte Blessuren.

Basis für diese Schreckensmeldung ist die parlamentarische Anfrage des Nationalratabgeordneten Johann Maier. Er stellt in seiner Anfrage [PDF] u.A. folgende Fragen:

Aviary parlament-gv-at Picture 1

Die Antwort des BMI [PDF] auf Fragen 1 und 2 sieht so aus:

anfragenantwort

Und tatsächlich, im Jahr 2008 wurden 2.123 PolizistInnen im Dienst verletzt. Und ja, im Jahr 2005 waren es nur 1.917. Dass sich die Zahl aber seit dem Jahr 2007 nur geringfügig erhöht, und die übrigen Jahresgesamtzahlen auch relativ nah beisammen liegen, verschweigt die KRONE lieber. Auch, dass die Zahl der aus den Verletzungen resultierenden Strafanzeigen im Vergleich zu den vier vorigen Jahren die Niedrigste ist.

Aber damit nicht genug. Wer Angst schüren will, schafft das nicht mit Zahlen allein. Also wird das Schreckgespenst des aggressiven Ausländers auch noch bemüht. So wird Nationalratsabgeordneter Maier – getreu der Blattlinie – zitiert:

„So bedauerlich es auch ist, dass viele Menschen immer aggressiver auf Polizisten reagieren, muss auch gesehen werden, dass viele dieser Personen aus einem Kulturkreis kommen, in dem ein Polizist nicht als ,Freund und Helfer‘ gesehen wird“, so  der Nationalrat.

[Hervorhebung von uns]

Abgesehen von der ethnologischen Expertise des Herrn Maier, verwundert uns auch sein Rückschluss auf die vielen Ausländer, die angeblich an diesem explosionsartigen Anstieg der Verletzungen Schuld tragen sollen. Denn auf die oben angezeigte dritte Frage, also wieviele Strafanzeigen gegen Ausländer nun aus den Verletzungen der PolizistInnen resultierten, meint das BMI in seiner Antwort nur lapidar:

ausländerstatstikenbmi

Popularity: 62% [?]

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Diigo
  • email
  • MisterWong.DE
  • Reddit
  • Tumblr
  • Twitter


 
 
 

3 Responses to “Die KRONE und Statistiken”

  1. Gravatar of michaela michaela
    9. August 2009 at 21:11

    Danke! Die Krone ist leider Meister in manipulativer, selektiver Darstellung. Immer wieder extrem wichtig, das aufzuzeigen.

  2. Gravatar of Walter Mario Walter Mario
    30. August 2009 at 09:21

    Im Talksalon darf man anscheinend nur PRO FPÖ sein, denn sonst hat man es mit allen Nettiquetten und Forenmanagern sowie Postern zu tun!
    Manche haben sich für diese Aktion auch mehrere Nicknamen zugelegt, auch ein EX-Forenmanager!
    Wer die Regierung ordentlich beschimpfen kann und kein linkslinker Gutmensch ist der darf sich dort unter die 14 – 50 jährigen mischen!

  3. Gravatar of Max S. Max S.
    12. September 2009 at 23:28

    So ein Blödsinn …

    linke Beiträge sind da genauso erwünscht und erlaubt, da halten ich und einige Poster ordentlich dagegen :-)

Leave a Reply